Luftbild Ort mit Bildeffekt Sucher

Bildeffekt – Sucher

Einen spannend düsteren aber auch bedrohlich oder gespenstigen Eindruck vermitteln Luftbilder mit einem „Suchereffekt“. Derartige Luftbildaufnahmen, vorrangig im Film- oder Videobereich erzeugen eine Stimmung der Überwachung, Kontrolle und oder Bedrohung. Etwa z.B. „Überirdisches hat sich aufgemacht und versucht die Erde zu beherrschen“. Luftbilder dieser Art, mit einem zusätzlich eingefärbten Bildausschnitt erzählen auch eine besonders technische Überlegenheit. Teilweise wirken diese Luftbildaufnahmen wie eine von „Außerirdischen“ gesteuerte Kamera oder einem Kontrollmonitor eines intergalaktischen Luftschiffes. Neben dem bedrohlichen Moment derartiger Luftbilder kommt auch ein utopisches Zukunftsszenario und Phantasie ins Spiel. Ein wirkungsvoller Musikeinsatz kann solch eine angestrebte Wirkung der Luftbildaufnahme gut variieren und dramaturgisch vielseitig einsetzen.

BILD

Eine Steigerung in der Bilddramatik stellt ein Luftbild mit einem Suchereffekt im Style eines Nachtsichtgerätes dar. Die grüne Einfärbung suggeriert den Blick durch das Nachtsichtgerätes zum Beispiel auf eine Ortschaft. Die nächtliche Bedrohung wirkt in diesem Luftbild, erzeugt Spannung und erhöhte “Alarmbereitschaft“ Luftbildaufnahmen dieser Art lassen „nichts Gutes“ ahnen. Überwachung, Kontrolle, Bedrohung, gleich einem militärischen Angriffes wird der Betrachter anhand ein solches Luftbild an kriegerische Auseinandersetzungen erinnert. Ein Luftbild wie von einer Drohne aufgenommen. Drohnen werden als unbenannte Flugobjekte immer häufiger in Tötungs- und Kampfeinsätzen verwendet. Der Begriff Drohne hat somit automatisch eine negative Ausstrahlung. Die Anzahl der Einsätze durch Drohen steigt weltweit vor allem in Krisengebieten. Im Unterschied zu einem Multikopter ist eine Drohne begrifflich nicht in der zivilen Luftfahrt angesiedelt. Drohnen bedeuten deshalb unbemerkte, unbenannte Einsätze, teilweise über mehrere hundert Kilometer. Deshalb geht von Drohnen eine unbemerkte Gefahr aus. In Deutschland sind Drohnen deshalb verboten. Multicopter, auch mit Kamerasystemen dürfen nur auf Sichtflug vom Piloten geflogen werden. In der Regel sind das nicht mehr als 300 m Entfernung. Drohnen sind auf Grund ihres militärischen Einsatzes auch größer und schwerer als Multikopter mit Kamerasystem zur Erstellung von Luftbildaufnahmen.