Luftbild Ort mit Bildeffekt OldLook

Bildeffekt – Old Look

Oft dienen Luftbilder nicht nur einem besseren Überblick in der Gegenwart. Luftbildfotografie und Filme sind seit vielen Jahren auch schon ein bewährtes Mittel in der Langzeitdokumentation. Luftbilder dienen durch ihre „Abgehobenheit“ auch in gewisser Weise einer „Distanzierung“ von etwas Gegenwärtigem. So sind Luftbilder gut geeignet einen Blick in die Vergangenheit zu werfen. Der Blick zurück kann durch eine Effekteinstellung verstärkt werden, der im Team Major Tom Luftbilder als der „Oldlook“ bezeichnet wird. Monochromatische Luftbilder mit einem dunklen Rand bewirken das besonders gut. Die Abdunklung an den Bildrändern bringt je nach Breite und Intensität zusätzlich auch einen mehr oder wenig starken Fernrohreffekt, der den Blick in die Vergangenheit assoziiert.

BILD

Luftbildaufnahmen von Ortschaften sind in Dokumentationen besonders wertvoll. Sie zeigen Veränderungen über große Zeitabschnitte sehr gut. Luftbilder, die mit einem „Oldeffekt“ künstlich gealtert werden, können die echten historischen Aufnahmen unter bestimmten Voraussetzungen fast ersetzen. Bedingungen für Luftbildaufnahmen in einem historischen Style sind keine sichtbaren Veränderung der Bildinhalte über einen länger zurückliegenden Zeitabschnitt. Moderne Architektur, Fahrzeuge oder Schilder im Bildausschnitt können am ehesten den Effekt unglaubhaft machen. Monochromatische Luftbildaufnahmen die zudem durch einen „Kratz-Effekt“ deutliche Gebrauchsspuren aufweisen, wirken besonders alt.

Grundsätzlich gelten schwarz- weiße Luftbildaufnahmen, mit einer scheinbar reduzierten Bildanzahl aufgenommen und deshalb etwas „rucklig“, als sichtlich älter, als farbige Luftbildaufnahmen mit einer flüssigen Bildwiedergabe. Die Buntheit der Farben und die Bildkontraste der Luftbildaufnahme sowohl in der Luftbildfotografie als auch in Filmen, lassen ebenso auf einen bestimmten Zeitabschnitt hin, Rückschlüsse zu.